Christmas-Special - Unsere Retourenfrist ist für alle Artikel bis zum 01.01.2021 verlängert!

Nike Dunk

Der Nike Dunk ist in seiner Art einzigartig. Der Sneaker vereint das Beste von zwei ikonischen Nike-Basketball-Silhouetten: den Terminator und den Air Jordan 1. 1985 erschien der zeitlose Nike Dunk, entworfen von Peter Moore.

shop now

In der Tat war der Dunk in seiner Anfangsphase genau das, wonach er benannt wurde. Der Nike Dunk wurde kreiert der beste Basketballschuh aller Zeiten zu sein, mit einer tiefen Verbundenheit zum College-Basketball. Es wurden zwölf verschiedene Farben vorgestellt, die die besten Basketballschulen Amerikas repräsentierten und zur Werbekampagne "Be True To Your School" führten.

In den 90er Jahren eroberte die Silhouette die Skate-Kultur, wie kein anderer Sneaker. Da viele Schuhe zu der Zeit nur dünne Sohlen hatten, fiel die Wahl für einen Skateschuh auf den Nike Dunk. Durch die große Beliebtheit in den 90er Jahren, erlebte der Dunk sein erstes Comeback zahn Jahre nach dem ersten Release. Und nicht nur die Skateszene begann den Sneaker zu rocken, sondern auch die Hip-Hop-Szene - 36 Paare des Nike Wu Tang Dunk wurden hergestellt, nachdem Drew Greer der Meinung war, dass die "Goldenrod" in den Läden nur schwer zu verkaufen seien. Da Japan im Streetwear-Game immer einen Schritt voraus ist, wurde außerdem eine Reihe von Japan-exclusives, mit etwas Hilfe des einzigen Herrn Fujiwara, veröffentlicht. Hiroshi Fujiwara schloss sich später mit Nikes Designer Tinker Hatfield und Mark Parker zusammen und starteten ein Kollektiv, was wir heute als „HTM“ kennen.

Die frühen 2000er Jahre waren durch die Gründung der SB-Abteilung von Nike gekennzeichnet. Auch wenn sie anfangs einen schweren Start hatte, blieb sie bestehen. Und ehrlich gesagt, der Rest ist Geschichte. Der Nike Dunk Low wurde Seite an Seite mit dem SB-Team von Nike veröffentlicht: Richard Mulder, Reese Forbes, Gino Iannucci und Danny Supa. Die Sehnsucht nach mehr und großartigen Kollaborationen waren vorprogrammiert: von "Stüssy" zur "Diamond Supply Co.", von "Supreme" zum "Pigeon", vom "Paris" zu den "Heineken" – der Dunk hat die Schuhgeschichte geschrieben und die Szene maßgeblich geprägt.

Mit der Zeit wurde Eric Koston mit ins Boot geholt, neue "Supreme" Collabos veröffentlicht, und Modehäuser wie der Dover Street Market als Partner engagiert. Als der Hype-Train näher rückt, kommen Virgil Abloh und auch Travis Scott hinzu und kreierten ihren einzigartigen Nike Dunk.

Abschließend können wir sagen, dass der Nike Dunk für den Basketballsport geschaffen wurde, an das Skateboardfahren angepasst wurde und nun als ikonische Silhouette betrachtet werden kann – eine Silhouette, die bahnbrechende Elemente aus Sport, Mode und Stil vereint.

Travis Scott x Nike SB Dunk Low

Travis Scott x Nike SB Dunk Low

Der Hype ist real - besonders wenn man über Travis Scott spricht. Sein Nike SB Dunk Low gehört wohl zu den besten Werken, die man an dieser Silhouette je gesehen hat. So sehr das Jahr 2002 mit der Schaffung der Nike SB-Abteilung den Beginn einer neuen Welle markierte, so sehr haben wir in jüngster Zeit den erneuten Aufstieg des Dunk erlebt. Diese Iteration wurde erstmals Ende 2019 in einem Videoclip von Travis' JackBoys EP vorgestellt. Die Silhouette ist in verschiedene Materialien und Paneele gekleidet. Dieser Dunk verfügt zusätzlich noch über einen abreißbaren Aufnäher, die einen „Cement“-Print zeigt, welche eine Anspielung auf die Zusammenarbeit des Supreme SB Dunk ist. Weitere Details sind die speziell angefertigten Cactus-Jack-Tabs auf der Zunge und die einzigartigen Seilschnürsenkel.

OFF-WHITE x Nike Dunk Low

OFF-WHITE x Nike Dunk Low

Der ursprüngliche Nike Dunk erschien 1985 und wurde 2002 als SB Version neuvorgestellt. Sicherlich hat Virgil Abloh Nike geholfen, die Silhouette 2019 zurückzubringen. Drei Farbgebungen wurden zur Verfügung gestellt: "University Gold/Midnight Navy/Weiss", "University Red/University Red/Wolf Grey" und "White/Pine Green/Pine Green" – und wie die meisten OFF-WHITE Styles waren sie innerhalb weniger Sekunden ausverkauft. Alle verfügen über ein einzigartiges Schnürsystem, Reißverschlüsse und den bekannten Off-White-Schriftzug.  Für Puristen sind die Sneaker vielleicht nicht die erste Wahl, aber eines ist klar: die OFF-WHITE x Nike Dunks sind ein Muss für jeden Sneakersammler.

Staple x Nike Dunk SB Low

Staple x Nike Dunk SB Low

Wir alle kennen die Geschichte hinter dem ersten von Jeff Staple entworfenen Dunk. Die Veröffentlichung des "Pigeon" im Jahr 2005 hat die Turnschuhgeschichte, wie wir sie damals kannten, maßgeblich verändert. Wie reden vom grauen Paar mit rötlichen Elementen. Der Sneaker hat kontrastierende Elemente am Swoosh und an en Schnürsenkel. Das verleiht dem Sneaker ein rundes Konzept. Heute muss man für ein Paare der „Pigeons“ ein halbes Vermögen zahlen. Und wenn man noch ein Paar von damals im Sneakerschrank stehen hat, sollten die gut verwahrt werden. Nach einigen Jahren wurden weitere Farbvarianten angeboten. Unter anderem auch eine schwarze-weiße Version. Der "Panda" erblickte quasi zufällig das Licht der Welt, wo Turnschuh-Fans um seine Freigabe bettelten, nachdem Jeff das Muster über Instagram gezeigt hatte.

Diamond Supply x Nike SB Dunk

Diamond Supply x Nike SB Dunk

2005 war ein wichtiges Jahr für die Nike Dunk Silhouette, vor allem auch der August 2005. Denn es kam ein Colorway, der die Sneakercommunity zum Beben brachte. Der Nike SB Dunk Low x Diamond Supply Co. auch bekannt als "Tiffany" erschien und ist wohl einer der großartigsten Farbgebungen, die je hergestellt wurden. Schwarz und türkisfarbenes Obermaterial mit einem silbernen Swoosh - was kann man sich sonst noch wünschen? Lustigerweise wurde im Laufe der Jahre am selben Wochenende, an dem der "Red October" von Kanye West erhältlich war, die High-Top-Iteration enthüllt. Zu allem Überfluss kehrte Nicky Diamonds vor nicht allzu langer Zeit zu Nike zurück und brachte drei Farbvarianten - Schwarz, Weiß und Canary - seines geliebten Dunk mit. Alle bekamen ein Upper aus Vollleder mit einem abnehmbarem Klettverschluss-Swoosh.

CONCEPTS x Nike SB Dunk

CONCEPTS x Nike SB Dunk

Direkt aus Cambridge, Boston haben wir den Sneakerstore Conecpts. Trotz der vielen, vielen Zusammenarbeiten mit verschiedenen Marken war eine der bekanntesten der Nike Dunk Low "Lobster". Zuerst war Concepts-Besitzer, Deon Point, damit nicht einverstanden, aber er hat sich schon bald mit der Idee abgefunden. Und es war der richtige Schritt. Inspiriert von einem der beliebtesten Gerichte aus dem Staat New England und entworfen von Rob Heppler, ist der Lobster in Rottönen gekleidet und hate ein Innfutter im Stil einer Tischdecke. An der Toebox hat der Sneaker ein Gummiband, welches man auch bei den Hummern an den Scheren findet, wenn diese verkauft werden. Wenn man jetzt eines der Paare im Sekundärmarkt kaufen möchte, zahlt man ein Vielfaches des Originalpreises, vor allem bei dem „Yellow Lobster“. Aber Concepts setzte noch einen drauf und veröffentlichte 2019 den "Purple Lobster" und den "Green Lobster“.

Ben & Jerry's x Nike SB Dunk

Ben & Jerry's x Nike SB Dunk

Seit 1978 ist Ben & Jerry's seinen Grundwerten treu geblieben: das beste Eis aller Zeiten zu servieren. Genau nach dem gleichen Grundsatz stellt Nike SB die besten Skatesneaker her. Eines ist auf jeden Fall klar - alle sind von dem Moment an verrückt geworden, als die Kollaboration angekündigt wurde! Die Silhouette weist Farbtöne und Texturen auf, die dem ursprünglichen Markenzeichen des Eises ähneln - sehr blauer Himmel, Rinder und natürlich grüne Felder. Ein glücklicher Ort auf einer der besten Nike Silhouetten.

Nike SB Dunk "Paris"

Nike SB Dunk "Paris"

Eines der teuersten und seltensten Paare des Nike Dunk Low SB ist der "Paris". Es wurden nur 202 Paare zur Verfügung gestellt. So wenig wie kaum ein anderer Sneaker. Sie wurden 2003 hergestellt und kamen erst später im Jahr 2005 auf den Markt als Teil des "City Pack", zu dem auch der „Pigeon“ von Mr. Staple gehörte. Tatsächlich war es schon damals fast unmöglich, ein Paar in die Hände zu bekommen. Auch weil es eine lange Schlange gab. Der obere Teil des "Paris" ist nach dem Werk des französischen Malers Bernard Buffet als "Patchwork" nachempfunden worden. Daher ist kein Paar gleich, da das Upper aus einem riesigen Stück Stoff rausgeschnitten wurde.

Wu-Tang x Nike Dunk High

Wu-Tang x Nike Dunk High

Sneaker und die Hip Hop Kultur pflegen schon über die Jahre hinweg eine langjährige Beziehung. Der 1999 veröffentlichte Nike Dunk High "Wu-Tang" von Nike Dunk High gilt als eines der seltensten Paare aller Zeiten. Gerüchten zufolge wurden nur 36 Paare produziert. Tatsächlich ähnelt er dem "Iowa" Dunk High, jedoch mit sehr wichtigen kleinen Änderungen: Die Silhouette zeigt das ikonische Wu-Tang "W", das in Schwarz gestickt ist, sowie ein gelbes Zungenschild. Für echte ein Sneaker „Grail“, nicht nur für Wu-Tang Fans.

Nike SB Dunk Low "What The Dunk"

Nike SB Dunk Low "What The Dunk"

Absichtlich verrückt - der Nike Dunk Low Pro SB „What The Dunk“ ist wirklich einzigartig. 31 verschiedenen Nike SB Dunk Colorways sind in diesem Sneaker vereint. Der „What The Dunk“ kam ursprünglich im Oktober 2007 und kam in der berühmten „Golden Box“. Eigentlich handelt es sich dabei um eine direkte Modifikation des Nike Dunk Basketball-Sneakers aus den 80er Jahren. Es wurden kleinere Anpassungen vorgenommen, um dem Zweck gerecht zu werden: dicke und gepolsterte Zunge, Zoom Air Dämpfung an der Ferse und vieles mehr. Entworfen von James Arizumi, wurde jedes einzelne Detail von veröffentlichten Dunks übernommen, einschließlich der Schnürsenkel, Zungen, Nähte usw. Eine Ausnahme gibt es aber. Das Innenfutter des linken Sneakers wurde vom Nike Dunk „eBay Dunk“ übernommen, welcher eine Sonderanfertigung ist mit nur einem Paar weltweit.