47 Brand adidas Originals adidas Performance AFEW STORE Afew Goods Afew Goods Air Jordan ASICS SportStyle Clarks Collonil Converse Crep Protect Dead Stuff Diadora Filling Pieces Heimplanet Helly Hansen Herschel Hummel Jason Markk Kangaroos Karhu Le Coq Sportif Mizuno New Balance New Era Nike Onitsuka Tiger Pacemaker PinqPonq Puma Reebok Saucony Stance Vans Veja

New Balance

Runner und coole Sneaker von New Balance - Made in UK. Der englische Einwanderer William J. Riley gründete bereits im Jahre 1903 die heutige Erfolgsmarke New Balance in Boston, Massachusetts.

shop now

Der 33-jährige Schuhmacher hatte einst den Plan, Menschen mit Fußproblemen durch die Herstellung von Einlagen und speziell angepassten Schuhen zu helfen. Auch wenn das Unternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika seinen Ursprung hat, die Marke wurde als New Balance - Made in UK bekannt. Heutzutage sind nicht nur die Laufbegeisterten hin und weg, wenn sie NB-Treter sehen, sondern auch Sneaker-Fans auf der ganzen Welt. Ohne New Balance - Made in UK geht in der Sneaker-Welt nichts. Bei seinen Innovationen nahm sich Riley übrigens Hühner zum Vorbild, die es schaffen, mit nur drei Krallen pro Fuß eine perfekte Balance hinzubekommen. Diese Erkenntnisse flossen wohl auch in die Namensgebung ein: New Balance - Made in UK. Gründer Riley ging 1953 in den Ruhestand und eine jüngere Generation übernahm. 1961 brachte die Marke mit dem “Trackster“ den weltweit ersten Laufschuh heraus, der mit einer Rillensohle ausgestattet und in verschiedenen Weiten erhältlich war. Jim Davis kaufte 1972 für 100.000 US-Dollar das Unternehmen und die Expansion begann. Ende der 1970er-Jahre wurden die preisgekrönten Laufschuhe erstmals international vertrieben und nur wenige Jahre später die Europa-Zentrale eröffnet. Die stete Entwicklung der Runningschuhe wurde immer weiter ausgebaut und bis heute ist New Balance - Made in UK nicht nur bei den Läufern schwer angesagt

New Balance 990

New Balance 990

Die New Balance 990 wurde 1982 auf den Markt gebracht und galt damals als eines der teuersten Sneaker auf dem Markt. Und auch bis heute hat sich das kaum geändert. Das liegt vor allem an die verwendeten Materialien und der verbauten Technik. Der New Balance 990 vereint "Stabilität, Dämpfung und Flexibilität". Die Silhouette ist wie keine andere gebaut, aber in erster Linie ist sie für den Laufsport angelegt. Im Laufe der Jahre wurden fünf weitere Versionen des 990 veröffentlicht, was die Palette der 990-Serie erweitert. Vom Boston in die Welt – New Balance hat mit dem Sneaker eine legendäre Silhouette geschaffen, die High-Tech mit zeitlosem Design verbindet. Das macht den New Balance 990 zu einer der besten Sneaker aller Zeiten.

New Balance 997

New Balance 997

Die New Balance 997 ist ein Klassiker unter den Sneakern. Steven Smith ist das Genie hinter dem Design. Eine schöne Zwischensohle, die scharfe Form und natürlich die aufgebockte Ferse sind die Merkmale des 997s. Darüber hinaus war er das erste Paar aus der 99x-Serie, das auch auf weibliche Läuferinnen abzielte. Und nicht nur das, die New Balance 997 konnten sich auch an verschiedene Fußtypen anpassen, was eines der wichtigsten Verkaufsargumente war: Sie waren in verschiedenen Breiten erhältlich, von 2A bis 4E. Die Dinge liefen großartig für New Balance, aber aus dem Nichts und mitten auf dem Höhepunkt verschwand der 997er einfach bis vor kurzem. Genau wie in den 80er Jahren passte sich New Balance den aktuellen Trends an und etablierte sich als die Marke für alle Puristen. Anfang 2014 wurde bekannt gegeben, dass die 997 zurückkehren würde, nachdem sie mehr als 20 Jahre lang auf See verschollen war.

New Balance 1500

New Balance 1500

Eine der beliebtesten Silhouetten Englands ist die New Balance 1500. Für die Fertigung werdn nur die besten Materialien verwendet, wie darunter Premiumglattleder oder Veloursleder. Es gibt sie seit 1989. Auch wenn einige Modelle in den USA und in Asien hergestellt wurden, sind die 1500 für ihre großartigen „Made in England“-Qualität bekannt. Sie sind ein Symbol für handwerkliches Können und sind bei begeisterten Sammlern heiß begehrt. Von Steven Smith entworfen, erklärt er, dass die Hauptinspiration der 1500er das Gefühl eines "Cadillacs oder eines Rolls Royce" einfangen sollte. Kein Wunder, dass sich Crooked Tongues, Footpatrol, Hanon oder Colette die Silhouette geschnappt haben, um damit ihre Collabo mit New Balance zu gestalten. Lange Rede, kurzer Sinn – jeder sollte einen New Balance 1500 in seiner Sammlung haben!

New Balance 574

New Balance 574

Die wohl bekannteste Silhouette aus New Balance, die berüchtigte 574, wurde 1988 veröffentlicht. Im Vergleich zu anderen Modellen hatte der New Balance 574 ein weitaus zugänglicheres Preisschild (und das tut er immer noch!), was den Sneakern aus Boston half, ein breiteres Publikum anzusprechen. Wie jeder andere Runner auch, wurde das Paar gebaut, um einen verbesserten Komfort zu bieten. Jahr für Jahr wurden Premium-Versionen zur Verfügung gestellt, doch der 574 war buchstäblich für jedermann gemacht. Mit seinem Design-Mix aus Retro- und modernem Style ist dies ein Paar, das jeder Sneaker-Liebhaber haben muss.

New Balance "Made in"

Aufgepasst, hier kommt eine lesenswerte Geschichte. New Balance wurde 1906 von William J. Riley gegründet. Doch Schuhe wurden am Anfang nicht hergestellt. Zu Beginn bestand das Hauptziel der Marke darin, orthopädische Produkte zu verkaufen, wobei sie sich auf die Ergonomie des Fußrückens spezialisierten. Arthur Hall wurde als Verkäufer eingestellt und sorgte dafür, dass alle Produkte auch im Einzelhandel verkauft wurden. Außerdem verkaufte er die gleichen Waren an Menschen, die den ganzen Tag auf den Füßen standen, wie zum Beispiel Feuerwehrleute. Während sich andere Hersteller auf Material und Form konzentrierten, schaute sich Riley seine Hühner in seinem Hinterhof an. Er kam zu dem Schluss, dass die drei Zehen der Tiere einen größeren Halt für einen Körper hätten. Auf Basis dieser Beobachtung baute er von Grund auf ganz neue Schuhe. Nach der Entwicklung des allerersten Laufschuhs für die Boston Brown Bag Harriers aus Känguruleder ging New Balance einen Schritt weiter und erweiterte sein Geschäft und seine Produkte für weitere Sportarten wie Tennis, Boxen und Baseball.

Im Laufe der Zeit kam 1960 der Trackster auf den Markt, und viele andere Modelle sollten folgen. So sehr sich New Balance rühmt, eine große Summe von Paaren in den USA zu produzieren, so sehr werden seit 1982 auch einige andere bemerkenswerte Silhouetten in Großbritannien hergestellt.

Die Modelle 990, 992, 997, 998 und 1300 werden noch immer in den USA hergestellt, ebenso wie neuere Modelle, wie die überarbeitete 997S. Auf der anderen Seite des Teiches ist Großbritannien die Heimat für die Produktion der Silhouetten 575, 577, 670, 991 und 1500. Einige Hybriden werden ebenfalls in Flimby hergestellt, so wie die 991.9, 1530, 770.9, 1500.9 und 991.9.